Noch keine Überhitzung im Immobilien-Markt?

Es gibt noch keine generelle Überhitzung im deutschen Immobilien-Markt, sagt Lars Bergmann, Vorstand der IMMOVATION AG. Denn derzeit bezahlen viele Käufer ihre Immobilien in bar. Bei der letzten Immobilien-Blase im Jahr 2007 hingegen wurden Investitionen in Häuser und Wohnungen viel stärker von den Banken finanziert.

Lars Bergmann IMMOVATION AG

Eine gute Immobilie braucht einen guten Makler! (Foto: Bill Wilson)

Den guten Makler finden in 10 Schritten

Die Immobiliensuche ist heutzutage ohne guten Makler fast unmöglich. Doch die gibt es wie Sand am Meer. Es gibt so viele Makler, dass die Entscheidung für einen von ihnen oft mit Kopfscherzen verbunden ist. Mit diesen 10 Tipps findet man garantiert den richtigen.


Flachdächer steigen in der Gunst der Deutschen

Bei Architekten, Bauträgern und Bauherren feiern Flachdächer derzeit eine wahre Renaissance. Einerseits gelten sie seit dem Bauhaus als Bekenntnis zum Wesentlichen, sozusagen zur reinen Architektur. Andererseits ist das Flachdach heute einfach praktisch, preiswert und technisch ausgereift.

Luxusvilla mit Flachdach

Private Altersvorsorge in Deutschland setzt massiv auf Immobilien

Private Altersvorsorge in Deutschland setzt massiv auf Immobilien

Obwohl Immobilienpreise extrem gestiegen sind, ist deren Finanzierung aktuell so erschwinglich wie schon lange nicht mehr. Aufgrund extrem niedriger Zinsen erlebt Deutschland einen Neubau-Boom. Experten warnen aber vor einer Preisblase und einer möglichen Zinserhöhung. Die private Altersvorsorge in Deutschland setzt trotzdem massiv auf Immobilienfonds.


Hamburg: Wohnungspreise steigen, Mietrenditen fallen

In den vergangenen Jahren sind die Preise für Eigentumswohnungen in Hamburg deutlich stärker angestiegen als die Mieten. Dieser Trend wird sich auch 2015 fortsetzen. Die Wohnungspreise steigen mit rund 5 Prozent schneller als die Mieten. Für Anleger bedeutet dies geringere Mietrenditen.

Ikea Eigentumswohnungen in Hamburg

Rostock Bedarf an Neubauten

Rostock hat massiven Bedarf an Neubauten

Die Hansestadt Rostock zieht das Interesse der Immobilieninvestoren auf sich. Denn die Bevölkerung wächst deutlich schneller, als der Bau neuer Wohnungen und Häuser voranschreitet. Es besteht ein massiver Bedarf an Neubauten. Und Bürgermeister Roland Methling erwartet einen weiteren Zuzug.


Milieuschutz in deutschen Städten hemmt Bauprojekte

Eine zunehmende Zahl deutscher Städte führt Regelungen ein, wonach bei Bauprojekten ein erheblicher Anteil der Wohnungen staatlich gefördert sein muss. Dadurch erhöhen sich die Preise für die frei finanzierten Wohnungen. Einige Projektentwickler lassen sich auf diese Form der Querfinanzierung gar nicht erst ein.

Das Freiburger Stadtparlament hat beschlossen, dass künftig mindestens 50 Prozent der neuen Wohnungen öffentlich gefördert sein müssen.

forward-darlehen-bausparvertrag

Baugeld wird wieder teurer: Lohnt sich ein Forward-Darlehen?

Nachdem die Zinsen mehrere Jahre lang immer weiter fielen, ist das Baugeld nun wieder teurer geworden. Denn diese Woche ist die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen auf 0,85 Prozent gestiegen, so hoch wie zuletzt im Oktober letzten Jahres. In der Folge stiegen auch die Hypothekenzinsen.


Die Bauqualität in Deutschland lässt nach

Die Fehler beim Bau haben sich seit 2002 verdoppelt. Grund für die schlechte Bauqualität in Deutschland sind vor allem die immer strenger werdenden Vorschriften. Die EnEv (Erneuerbare Energien Verordnung) setzt immer neue Maßstäbe und Auflagen, die von den Bauherren offenbar nur schwer umgesetzt werden können.

Foto: Dennis Skley

In keiner anderen deutschen Stadt wird so viel gebaut wie in Berlin. (Foto: Alexander Cahlenstein)

In diesen zehn Städten tobt der Neubau-Boom

Derzeit werden in den deutschen Großstädten massiv Wohnungen gebaut. Dies sind die zehn deutschen Städte, wo die meisten Neubauwohnungen entstehen. In fünf von ihnen entstehen derzeit mehr als dreimal so viele neue Wohnungen wie noch im Jahr 2010. Die Nummer eins in Sachen Wohnungsneubau ist Berlin.